Geschichte

Geschichte


1937 Gründung von Jeveka (links) & 1940 Prinsengracht (rechts)

Am 1. Juni 1937 lässt der Gründer Johannes (Joop) Veltkamp Jeveka unter dem Namen „JEVEKA, Technische Metaalproducten“ im Handelsregister der niederländischen Industrie- und Handelskammer registrieren. Zu diesem Zeitpunkt betreibt Joop Veltkamp seinen Handel noch vom Wohnzimmer seiner Eltern in der Mariottestraat 4 in Amsterdam-Ost aus.

Nach der Krise in den Dreißigerjahren zieht unter dem Einfluss der Wiederaufrüstung die Wirtschaft an und das Wohnzimmer wird zu klein. Am 8. Januar 1940 verlegt Joop Veltkamp sein Büro und Lager in einen gemieteten Raum an der Prinsengracht 662.

 

1943 Wendepunkt

Nach 1943 kommt es kriegsbedingt zu einer Verschlechterung der Bedingungen. In einem Versuch, den Kopf über Wasser zu halten, wird Jeveka zur Ofenschmiede. Veltkamp entwickelt ein Sortiment an Waffeleisen, Kochplatten, Öfen und Aufsatzkochern.

1945 Befreiung

Nach der Befreiung können wieder Kontakte zu Lieferanten aufgenommen werden. Die Lieferung von Schrauben und Muttern ist wieder in begrenzten Mengen möglich.

1946 Unbrako

Joop Veltkamp gelingt es, Anfang 1946 die Alleinvertretung des englischen Unternehmens Unbrako Socket Screw Co. Ltd. zu übernehmen. Damit ist Jeveka für ein vielversprechendes Lieferprogramm zuständig.


Nachrichten - SmartBin Cloud in einer Reinraumumgebung

Bei Jeveka bieten wir maßgeschneiderte Lösungen. Für unsere Kunden gehen wir gerne diese extra Strecke, um den besten Service bieten zu können. Wir tun dies auch für unsere Kunden, die in einem Reinraum arbeiten. Jeveka ist stolz darauf, dass wir neben den hochwertigsten Verbindungselementen für Reinraumumgebungen nun auch Logistiklösungen dafür anbieten können. SmartBin Cloud und SmartLabel Cloud sind vollständig kompatibel mit Ihrer Reinraumumgebung!


Seit 1937
Spezialist für Verbindungselemente und Werkzeuge
100.000 Produkte in unserem Sortiment
Kundenspezifische Produktion