Basierend auf einer Analyse der derzeit populärsten Werkstoffe hat das team von SCHUMACHER ein Anforderungsprofil an eine neuartige Universal-Geometrie definiert. Ziele hierbei waren eine höhere Flexibilität im Einsatz, verbesserte Standzeiten in einem festgelegten Spektrum von Ziel-Werkstoffen und eine Reduktion der Kosten pro Gewinde für den Anwender.

Im Zuge der umfassenden Neukonstruktion ist eine der stärksten, derzeit verfügbaren Universal-Geometrien entstanden.

Entwicklung der Geometrie

Unter Rückgriff auf die SCHUMACHER Konstruktionsmodule ToolDesign und ToolSimulation haben die Ingenieure und Anwendungstechniker von SCHUMACHER seit Ende 2013 ein komplett neues Werkzeug für die Gewindeerstellung in den gängigsten Werkstoffgruppen entwickelt. Im Vergleich zur bisherigen Geometrie wurden alle wesentlichen Geometrie-Parameter überarbeitet und weiterentwickelt. Neben Bauform und Verhältnis von Steg und Spannute zählen hierzu die Schnittgeometrie, die Oberflächenbehandlung sowie das Schleppschleifverfahren.

Für die neue Hochleistungs-Geometrie wurden die populärsten Werkstoffe einer Analyse unterzogen. Im Vergleich zur bisherigen Geometrie wurden alle wesentlichen Parameter überarbeitet und weiterentwickelt: Bauform, Verhältnis von Steg und Spannute, Schnittgeometrie, Oberflächenbehandlung sowie Schleppschleifverfahren.

Langzeittests

Die hierbei entstandenen Werkzeug-Varianten wurden in mehreren Entwicklungsschritten bei professionellen Zerspanern immer wieder gegen die stärksten am Markt verfügbaren Universal-Ausführungen getestet. Mit Abschluss des Projekts sind so zwei der leistungsfähigsten Universalwerkzeuge für das Premium-Segment entstanden. Die Werkzeugeigenschaften der neuen UNIVERSAL-Linie sind u.a. die Modifikation der Bauform mit Optimierung des Verhältnisses von Gewindesteg und Nut sowie die Anpassung der Konizität des Gewindeteils. Eine komplette Erneuerung der Schnittgeometrie (als Kombination aus Nutgeometrie, Abstimmung von Schnitt- und Freiwinkeln), Verbesserung der Oberflächentechnologie mit Abstimmung des Vaporisierungsverfahrens sowie eine neue Abstimmung der Schleppschleifverfahren auf optimiertes Zerspanen von Ziel-Werkstoffen zählen ebenso zu den wesentlichen Eigenschaften der Neuentwicklung.

Ausführungen der neuen Hochleistungsgeometrien:

HSS-E, gerade Nute, Anschnitt Form B, für Durchgangsloch:

Vaporisierte Ausführung
Jeveka Artikelgruppe: S31926 SE (bis M10)
Jeveka Artikelgruppe: S41926 SE (M12 und größere)
Mit TiN-Beschichtung
Jeveka Artikelgruppe: S31925 SE (bis M10)
Jeveka Artikelgruppe: S41925 SE (M12 und größere)

HSS-E, Rechtsspirale ca. 40°, Anschnitt Form C, für Grundloch:

Vaporisierte Ausführung
Jeveka Artikelgruppe: S33326 SE (bis M10)
Jeveka Artikelgruppe: S43326 SE (M12 und größere)
Mit TiN-Beschichtung
Jeveka Artikelgruppe: S33325 SE (bis M10)
Jeveka Artikelgruppe: S43325 SE (M12 und größere)



Seit 1937
Spezialist für Verbindungselemente und Werkzeuge
100.000 Produkte in unserem Sortiment
Kundenspezifische Produktion