Um Platz für Innovationen zu schaffen, wurde in einer bestehenden Halle im Jeveka-Gebäude eine zusätzliche Bürofläche eingerichtet und der Qualitätsbereich erweitert. Die neuen Büroräume haben eine Fläche von 246 m2 inklusive Zwischengeschoss, das als Lager genutzt werden kann. Mit diesem Ausbau bieten wir Platz für unser wachsendes Team von Ingenieuren, Supply-Chain-Beratern und Qualitätsmitarbeitern. Menschen, die voll von Wissen und kreativen Lösungen sind, haben einfach Platz nötig.

Nur eine Schraube ist nicht mehr genug
Dieses Wissen und die Kreativität werden oft auf die Probe gestellt. Es reicht nicht mehr aus, nur Befestigungselemente zu kaufen. Sie wollen eine intelligente technische Lösung, die alle Qualitätsanforderungen erfüllt und zu 100 % in Ihr Design passt. Die technische Einbindung in den Designprozess ist ein Trend, den wir bei Jeveka immer häufiger beobachten. Unsere Ingenieure beschäftigen sich mit Fragen wie zum Beispiel: “welche Art von Befestigungselementen können wir am besten in der Konstruktion verwenden und wie viele? / Welche Materialien und/oder Oberflächenbehandlungen können wir am besten verwenden? / Ist die Zugkraft der Schraube stark genug?”

Diese Form der Zusammenarbeit, auch “Co-Engineering” genannt, stellt sicher, dass wir gemeinsam hochwertige technische Verbindungselemente entwickeln. Ein effizientes Design führt zu niedrigeren Kosten und einer schnelleren Markteinführung. Neben dem Co-Engineering können Sie unsere Ingenieure und Qualitätsmitarbeiter auch für Materialrecherchen sowie für Kraftberechnungen und Analysen hinzuziehen.

Das perfekte Drehmoment
Kraftberechnungen und Analysen werden in unserem Qualitätsraum durchgeführt. Dieser Raum wurde angepasst und mit neuen Geräten wie einem Spektrographen und einem 3D-Drucker aufgerüstet. Unser Ziel ist es  die frühzeitige Einbindung von unseren Lieferanten zu erhöhen, dass der Kunde bei Fragen optimal auf unser Wissen zurückgreifen kann. Im Qualitätsraum testen wir sowohl einzelne Produkte als auch Kombinationen und Verbindungen. Beispiele für Tests, die wir durchführen:

  • Den korrekten Drehmoment-/Reibungskoeffizienten bestimmen
  • Prüfen der Zugfestigkeit der Schraube
  • Messen der Härte des Materials
  • Messen, ob und wann eine Schraubverbindung ihre Vorspannung verliert, mit Hilfe eines       Junker-Tests
  • Messen der Legierung eines Metalls
  • Herstellung von Prototypen mit dem 3D-Drucker

Die hochmoderne Messausrüstung ermöglicht uns klare Aussagen über die Qualität der Verbindungselemente. Der Qualitätsraum steht unseren Kunden zur Verfügung, um unter Anleitung unserer Experten selbst zu testen oder für Schulungszwecken.

In der Praxis
Es kann immer noch effizienter, so die Ingenieure. Befinden Sie sich in einem Designprozess, wollen Sie Ihre Produkte testen lassen oder haben Sie eine andere Frage? Mailen Sie uns via engineering@jeveka.com.



Seit 1937
Spezialist für Verbindungselemente und Werkzeuge
100.000 Produkte in unserem Sortiment
Kundenspezifische Produktion